Tipps

Herrenschmuck

Herrenschmuck hat im Laufe der Zeit an modischer Bedeutung gewonnen. Während vor allem Goldschmuck an Männern früher eher als verrucht galt, gehören edle Schmuckstücke heute zu einem Designer Outfit für den Herren ganz selbstverständlich dazu. Die Uhr ist in Sachen Herrenmode aber die unangefochtene Nummer eins bei den Accessoires. Manche Modelle haben sogar echten Kultstatus erreicht. Einige Chronografen der großen und bekannten Uhrenmarken stellen für den passionierten Sammler attraktive Objekte der Begierde dar. Aber natürlich gibt es auch Herrenuhren, die für den alltäglichen Gebrauch hergestellt werden, und als modisches Accessoire getragen werden. Sie werden heutzutage für jeden Zweck und in allen erdenklichen Variationen angeboten. Uhren für den sportlichen Herrn gibt es in ebenso reichhaltiger Auswahl wie exklusive Exemplare, die mit Diamanten besetzt die außergewöhnliche Note des modemutigen Herrn unterstreichen.

Herrenschmuck heute

Herrenschmuck kann heutzutage vieles sein, vom protzigen Goldarmband bis zum edel dezenten Designerring kann der modebewusste Mann aus einer breiten Palette von Angeboten wählen. Ebenso wie der Damenschmuck unterliegen die Preziosen für den Mann aktuellen Modetrends, welche sich auf die gerade angesagte Kleidung abstimmen lassen. Wer also modisch immer up to date sein möchte, muss sich auch als Mann über aktuelle Strömungen kümmern und seinen Schmuck der gerade herrschenden Richtung anpassen. Dabei ist es aber wichtig, dass der Herr sich in seinem angestammten Stil treu bleibt und sich nicht allzu sehr von Trends mitreißen lässt, die nicht zu seiner Linie passen. Mode und Schmuck sollen ja stets den Typ des Trägers unterstreichen und zur Geltung bringen, ihn aber niemals überdecken oder verzerren.

Herrenschmuck kann eigentlich überall getragen werden, es gibt sowohl geeignete Stücke für das geschäftliche Meeting wie für den Tennisplatz. Der modische Mann, der gerne Schmuck trägt, hat also passende Accessoires für die Freizeit und den Beruf zur Auswahl, die zum jeweiligen Outfit ausgesucht werden können. Zwar ist die Bandbreite beim Herrenschmuck noch nicht so groß wie bei den Damen, doch haben die Designer diesen Markt längst für sich entdeckt und bieten auch dem trendbewussten Mann Stücke für jede Gelegenheit an.

Uhr als Mode für den Herrn

Der modemutige Herr kann heute fast alles an Schmuck tragen, was es auch für die Damenwelt gibt. Selbst der Ohrring, der früher für Männer verpönt war, und der Homosexuellenszene zugeordnet wurde, hat sich gesellschaftlich etabliert. Auch Geschäftsmänner im korrekten Businessanzug sieht man mitunter Ohrring tragen. Ein dezentes, hochwertiges Schmuckstück wird auch im Männerohr allgemein akzeptiert. Uhren, Ringe, Armbänder und Ketten gehören ebenso selbstverständlich zum modischen Herrenschmuck des stylishen Mannes dazu. Heute wie gestern gilt jedoch in der Herrenmode das Motto ‘weniger ist mehr’, denn mit Schmuck überladene Männer erregen auch weiterhin den Anschein der Nähe zum Rotlichtmilieu. Dem kann der schmuckbegeisterte Herr aber ganz leicht entgegen wirken, indem er zwar gerne teure Accessoires auswählen darf, die Stücke aber eher dezent und edel hält, als zu klobig. Selbst steinbesetzter Herrenschmuck kann durchaus seriös wirken, wenn beispielsweise die Diamanten nicht zu groß und zahlreich daher kommen. Bekannte Designermarken bieten auch Herrenschmuck aus alternativen Materialien an, es gibt Schmuckstücke aus Kautschuk oder Leder, die niemals so protzig wirken können wie etwa Goldaccessoires.

Dann gefällt dir auch.....

Schreibe einen Kommentar