verschiedene-ringe
Ringe

Ringe – welche unterschiedlichen Ringe gibt es?

Goldringe

Gold zählt wohl seit alten Zeiten zu einem ganz besonderen Edelmetall. Bereits in der Vor-Antike, genauer in der Kupferzeit, wurden die Menschen auf das Edelmetall aufmerksam und begannen damit, Gold abzubauen und zu bearbeiten. Gold zählt somit zu den ersten Metallen, die von Menschen systematisch verarbeitet wurden, unter anderem wurden Kultgegenstände, Schmuck und darunter auch Goldringe daraus gefertigt. Das Edelmetall ist aus verschiedenen Gründen besonders gut dazu geeignet, mechanisch verarbeitet zu werden und beispielsweise zu einem Goldring oder einer Goldkette verarbeitet zu werden.

Goldringe gehören neben dem Wert des Materials als solches zu den exklusiveren Schmuckstücken wie z.B. Perlenkette, Colliers oder Broschen, die man anderen lieben und hochgeachteten Menschen schenken kann, um ihnen eine nachhaltige Freude zu machen. Goldringe zählen zu den wirklichen unvergänglichen Ringen, die quasi der Klassiker unter den Ringen sind. Goldringe sind nicht nur in der klassischen Farbe Goldgelb erhältlich. Je nachdem welche Metalllegierung man bei der Verarbeitung des Rohgoldes verwendet, desto unterschiedlicher fallen die Farben der daraus gefertigten Goldringe oder anderer Schmuckstücke aus.

So ist es möglich, ein breites Farbspektrum abzudecken, dass von Rotgold über einen Rose Ton über das bekannte Goldgelb bis hin zu Weißgold reicht. Auf diese Weise können auch mehrfarbige Goldringe hergestellt werden, wobei diese aufgrund der verschiedenen Möglichkeiten bezüglich der Legierung stets aus einem sehr hochwertigen Edelmetall gefertigt werden. Goldringe sind in jedem Fall ein Geschenk mit einem hohen Symbolwert in das es lohnt, zu investieren.

Tipp: eine tolle Auswahl an Ringen gibt es hier: Auswahl Schmuck

Brillantringe

Ein Brillantring gehört zu den schönsten Ringarten. Diese Art von Ring wird in der Regel nur zu besonderen Anlässen verschenkt. In Amerika gibt es eine Tradition. Erst wenn der zukünftige Bräutigam seiner Frau als Verlobungsring einen Einkaräter schenken kann, dann darf er sie heiraten. Daher ist dieser Brillantring auch das ideale Sinnbild für Hochzeit und allem Drumherum. Egal ob in Weißgold oder Platin, im Internet oder im Schmuckfachhandel, überall besteht die Möglichkeit, sich dies wunderbare Schmuckstück zu besorgen.

Ein Brillant steht immer für die unbändige Flamme. Dies ist vor allem auf seine besondere Eigenschaft zurückzuführen. Ein Brillantring funkelt besonders schön bei Licht und daher sollte auch beim Beschenken darauf geachtet werden, dass das Umfeld besonders viele Kerzen enthällt, damit dieser Ring noch besser zur Geltung kommen kann. Der Brillant ist eines der härtesten Edelsteine und ist aufgrund seiner Seltenheit so wertvoll. Brillant ist im übrigen französisch und heißt übersetzt „strahlend oder glänzend.“ Solch ein Brillantring bekommt durch eine persönliche Gravierung noch mehr Ansehen. Egal ob in Fassung oder mehrfach nebeneinander angeordnet, ein Brillant sorgt immer für den besonderen Moment. Brillantring hin oder her, wer einen geschenkt bekommt, dem fällt es schwer, zu widerstehen. Mit einem Brillantring kommen brillante Zeiten auf einen zu.

Diamantringe

Diamanten gehören nicht nur zu dem härtesten und wertvollsten Material, dass man auf der Erde finden kann, sondern vermutlich auch zu den Edelsteinen, nachdem sich die meisten Menschen sehnen. Diamanten werden in aller Regel nicht lose, sondern immer nur in Kombination mit einem Schmuckstück aus einem Edelmetall z.B. Ohrringe verkauft; eine sehr exklusive Möglichkeit, einem Diamanten die entsprechende Geltung zu verleihen sind mit Sicherheit Diamantringe. Um Diamantringe zu fertigen, bedarf es auf jeden Fall einer sehr guten und vor allem auch langjährigen Erfahrung.

Nicht jedermann besitzt das nötige Fachwissen, um ein Edelmetall wie zum Beispiel Gold und einem passend geschliffenen Diamanten in exklusive und formschöne Diamantringe bzw. Brillantringe zu verwandeln. Neben ihrem ideellen Wert sind Diamantringe auch durchaus als eine lukrative Geldanlage zu betrachten, dürfte doch der Wert dieser besonderen und vor allem seltenen Edelsteine nicht abnehmen, sondern je nach Schliff und Verarbeitung durchaus noch steigen. So hart wie ein Diamant auch ist, bringt er doch garantiert das Herz einer jeden Dame zum Schmelzen und man kann sich sicher sein, dass durch Diamantringe garantiert die Zuneigung einer jeden Frau gewonnen werden kann. Diamantringe sind zwar ein kostspieliges Geschenk, das man dafür aber auch nicht jedem sondern nur einem ganz besonderen Menschen macht. Übrigens erhalten auch Diamantringe durch eine individuelle Gravur einen ganz persönlichen und vor allem einzigartigen Charakter.

Edelstahlringe

Mit einem Edelstahlring trifft man eine gute Wahl, wenn man ein solides, haltbares und schönes Material für seinen Schmuck sucht. Das harte, wiederstandsfähige Material ist als Ausgangspunkt zur Schmuckherstellung immer beliebter geworden. Der Trend bei jungen Leuten zeigt, dass es auch auf dem Mark ein beliebter Ring bei Verlobungen und Hochzeiten ist. Als Alternative zu hochwertigen Materialien wie Platin, Gold und Silber, bietet Edelstahl eine unschlagbar kostengünstige Variante und sind daher sehr beliebt als Partnerringe.

Ein großes Plus ist die Stabilität des Materials. Besonders Ringe werden im Alltag sehr beansprucht. Einem Edelstahlring wird man die Jahre nicht ansehen. Er wird nach langer Zeit noch so schön und unverändert wie am ersten Tag sein. Verformungen oder Rost bleiben aus. Gut verträglich ist ein Edelstahlring auch bei Nickelallergien. Ein weiterer Vorteil ist, dass er absolut pflegeleicht ist. Der Edelstahlring verändert die Farbe und Oberflächenstruktur nicht. Auch bedarf es im Vergleich zu anderen Edelmetallen keine besondere Pflege ähnlich wie Fußkettchen.

Das silberscheinende Material wird matt oder glänzend mit vielen Gestaltungsmöglichkeiten verarbeitet. Auch hier steht es anderen teureren Materialen in Gestaltung, Schönheit und Optik in nichts nach. Die Variationen sind hierbei fast uneschöpflich. Ob mit eingearbeiteten Edelsteinen, kombiniert mit anderen Materialien, verschiedenen Gravuren oder schlicht gehalten- mit einem Edelstahlring kann man passend zu jedem Anlass ein bleibendes Schmuckstück erwerben.

Freundschaftsringe

Ringe haben sehr viele verschiedene Bedeutungen und eine sehr unterschiedliche Symbolik, ganz nach Verwendungszweck des Rings. Freundschaftsringe sind sehr beliebt und werden nach Ringen, die für eine Ehe oder eine Verlobung Verwendung finden, wohl am meisten getragen. Zwar ist die Geschichte der Freundschaftsringe noch nicht allzu lange, vergleicht man nun einmal mit Ehe- und Verlobungsringen. Freundschaftsringe sind erst seit etwa Anfang des 19. Jahrhunderts bekannt und mit der Zeit immer populärer geworden. Oftmals werden Freundschaftsringe aus dem einfachen menschlichen Bedürfnis heraus getragen, um eine tiefe und sehr enge Freundschaft zwischen zwei Menschen zu besiegeln.

Zwar sind schöne Freundschaftsringe nicht so teuer wie beispielsweise ein Ehering aus Gold. Dennoch tauschen nur wirklich sehr enge Freundinnen und Freunde Freundschaftsringe miteinander aus, um ihre Freundschaft zu untermauern. Der Trend, Freundschaftsringe zu tragen, ist auch bei Stars und Sternchen äußerst beliebt und weckt auch bei vielen anderen den innigen Wunsch, eine gute Freundschaft auch nach außen und für alle sichtbar zu zeigen, wie man das auch bei einem Stimmungsring macht.

Manchmal hat ein Freundschaftsring aber auch eine Bedeutung, die über eine tatsächliche Freundschaft hinausgeht und schon eher eine echte feste Partnerschaft oder Liebesbeziehung darstellt. Wie sich auch und gerade in der Welt der Prominenz zeigt, sind die Grenzen hier tatsächlich fließend. Tatsache ist, dass ein Freundschaftsring nicht nur eine gute Freundschaft stärken kann, sondern auch ganz schnell dazu führen kann, dass sich vielleicht doch mehr als bloß eine gute Freundschaft entwickelt.

Silberringe

Accessoires und Schmuckartikel gehören einfach zum Alltag dazu. Möchte sich eine Dame elegant kleiden, so ist es manchmal ein einfacher Silberring, der die gesamte Wirkung aufwerten kann. Dabei sind verschiedene Wirkungsbereich gefragt. So spielt der passende Aufbau, eine attraktive Farben und ein intelligentes Design eine wichtige Rolle. Egal, ob man einen Silberring als Hochzeitsschmuck sucht oder eine Geschenkidee für die bessere Hälfte finden möchte, es gibt viele interessante Produkte, die im Internet zu finden sind.

Wird ein Silberring gesucht, so müssen zwei Faktoren stimmen. Zum einen ist ein gutes Design mit einer stimmigen Wirkung wichtig und des Weiteren ist es bedeutend, dass ein Silberring gebunden wird, der für die eigene Ringgröße genau richtig ist. Zudem können zusätzliche Verzierungen wie Silberringe mit Diamanten oder ein Silberring mit einem Edelstein z.B. als Bernsteinring bestellt werden. Die Auswahl ist vielfältig, schaut man sich im Internet um. Jeder sollte individuell die Frage stellen, worauf man bei der Suche am meisten Wert legt. So gibt es zahlreiche Anbieter, die mittlerweile einen Silberring zur Verfügung stellen können, der zusätzlich mit kleinen Vergoldungen aufgewertet wurde. Dadurch entstehen optisch erstklassige und unvergleichliche Wirkungen, die man nicht unterschätzen sollte. Als Geschenkidee für jeden Anlass geeignet sind hochwertige Schmuckartikel von Qualität immer gefragt.

Verlobungsringe

Verlobungsringe, die Vorstufe zu Trauringen, sind ein deutliches Signal dafür, dass es ernst wird zwischen zwei Partnern und die Absicht wird zwischen zwei Menschen gefestigt, irgendwann in naher Zukunft den Bund der Ehe einzugehen. Aus einer anfänglichen Liebelei hat sich eine ernstzunehmende Partnerschaft entwickelt. Die Symbolwirkung der Verlobungsringe ist dementsprechend stark, bedeuten Verlobungsringe doch nichts anderes als ein gegenseitiges Versprechen zwischen Mann und Frau, tatsächlich die Ehe wagen zu wollen und eine gemeinsame Familie zu gründen.

Im Gegensatz zu den schlichten Eheringen, verwendet man hierfür eher einen Edelstein besetzten Ring wie zum Beispiel einen Diamantring bzw. Brillantring. Wie jeder vielleicht aus Erfahrung weiß, sind Verlobungsringe mehr symbolisch zu verstehen und eine Verlobung kann im Gegensatz zu einer ehe sehr unkompliziert wieder aufgehoben werden, wenn dies gewünscht ist. Allerdings ist es so, dass die allermeisten Menschen ihren Versprechungen auch Taten folgen lassen und dann doch sehr zeitnah heiraten. Verlobungsringe haben vor allem in allen Zeiten den Zweck gehabt, eine spätere Hochzeit abzusichern, auch wenn die äußeren Umstände eine Hochzeit noch nicht zugelassen haben.

Durch den Akt der Verlobung bzw. dem Austausch der Verlobungsringe wurde der Umwelt vermittelt, dass beispielsweise eine Frau schon vergeben war und damit konnte nicht mehr ein anderer Mann um die Hand der Frau anhalten. Diese Form der Absicherung ist heute noch üblich und gibt den Partnern auch heute noch eine gewisse Sicherheit, was die Möglichkeit einer späteren gemeinsamen Zukunft anbelangt. Verlobungsringe sind und bleiben ein sehr schöner Brauch, der mehr und mehr von jungen Menschen wieder aufgegriffen wird.

Partnerringe

Neben Verlobungs- und Eheringen gibt es noch eine dritte Variante: die sogenannten Partnerringe. Diese Ringe werden meist aus weniger teuren Metallen wie Edelstahl gefertigt, sind aber auch aus Silber und Titan erhältlich. Was aber genau unterscheidet jetzt eigentlich genau Partnerringe von Ehe- und Verlobungsringen? Neben dem verwendeten Material, bei Eheringen wird oftmals ja Gold verwendet, ist es natürlich auch die Symbolik, die Ehe-, Verlobungs-, und Partnerringe voneinander unterscheidet. Dennoch wird auch durch Partnerringe die Verbundenheit zwischen zwei Menschen zum Ausdruck gebracht, die sich sehr nahe stehen und vielleicht sogar in einer Partnerschaft zusammen leben.

Aber auch sehr gute Freunde bzw. Freundinnen können durch Partnerringe ihre enge freundschaftliche Beziehung symbolisch zum Ausdruck bringen. Partnerringe sind meist ähnlich schlicht gestaltet wie Ringe, die bei einer Eheschließung oder einer Verlobung verwendet werden. Das preiswerteste Material, das zur Anwendung kommt ist Edelstahl, mit Ausnahme der Bandringe. Edelstahlringe zeichnen sich natürlich in erster Linie durch den verhältnismäßig günstigen Preis aus, aber auch durch eine sehr gute Hautverträglichkeit und vor allem eine enorme Unempfindlichkeit, wenn der Ring im Alltag getragen wird.

Aber nicht nur Edelstahl, auch Titan besitzt ausgezeichnete Eigenschaften und ist häufig das Material der Wahl, wenn es um Partnerringe geht. Wer gerne etwas exklusiver möchte, ist mir Partnerringen aus Silber gut beraten. Hier sind den persönlichen Referenzen keine Grenzen gesetzt. Auch empfehlenswert sind Partneruhren oder Freundschaftsringe.

Stimmungsringe

Der Stimmungsring ist neben einem Flesh Tunnel ein tolles modisches Accessoire, welches eine tolle Besonderheit hat. Je nach Stimmung bzw. Körpertemperatur ändert der Stimmungsring seine Farbe. Das heißt, man weiß nie welche Farbe der Ring gerade hat und es ist immer wieder eine neue Überraschung. Der Stimmungsring hat sehr viele verschieden Farben und es gibt viele Stimmungsmöglichkeiten. So wird er bei Nervosität orange, sobald man sich wieder entspannt zeigt der Ring rot an. Wechselt er nun plötzlich auf hellgrün heißt es dass man gerade gemischte Gefühle hat und sich nicht sich ist, bei dunkelgrün zeigt der Stimmungsring an, dass man ängstlich ist.

Bergauf gehts wieder, wenn der Ring rosa oder lila wird. Das bedeutet nämlich, dass man cool drauf ist oder dass man ziemlich glücklich ist. Außerdem gibt es noch die blauen Phasen vom Stimmungsring. Bei dunklem blau ist man leidenschaftlich. Also man weiß wirklich nie, welches die nächste Farbe sein könnte. Es gibt noch eine andere Farbe, die der Stimmungsring anzeigen kann: gelb. Dies bedeutet, dass man emotional unausgeglichen ist und man entspannen sollte, damit der Ring blaugrün wird, denn das bedeutet vollkommende Gelassenheit. Diesen Vorgang, der das Wechseln der Farbe des Stimmungsringes möglich macht, nennt man Thermochromie. Das ganze geschieht aufgrund einer Veränderung der Struktur des benutzten Materials bei Temperaturwechsel

Bandringe

In die Kategorie Bandring gehören viele Ringe, die eine gleichbleibend breite Ringschiene besitzen. Sie können aus dem vielfältigsten Material hergestellt werden und die Gestaltung sehr vielfältig sein. Klassisch oder modern ist der Bandring einer der beliebtesten Ringe überhaupt. Durch seine Form wird der Bandring sehr gern als Ehering gewählt. Er bietet genügend Platz für eine persönliche Widmung. Schlicht in Gelbgold, oder in Materialkombinationen mit Rot oder Weißgold wird ein Bandring durch seine guten Trageeigenschaften zum täglichen Begleiter.

Natürlich kann er von Diamanten oder Brillanten geziert, oder die Oberfläche durch glänzende oder matte Effekte aufgewertet werden. Aufwendig graviert und verschnörkelt wird ein Bandring zum Blickpunkt besonders als Goldschmuck. Bandringe sind durch ihre schlichte Gestaltung auch bei Herren sehr beliebt. Hier bietet sich besonders Silber oder Edelstahl an. Je nach Wunsch kann auch eine Gravur eine optische Veredlung bewirken. Für Damen werden Edelsteine mittels einer eingetriebenen Fassung integriert, wodurch der Stein einen sicheren Halt bekommt.

Dabei werden Kerben in die Ringschiene des Bandringes geschliffen, in welche die Edelsteine eingesetzt werden. Die Krone schaut noch leicht aus der Schiene des Bandringes, sodass durch einfallendes Licht noch das Edelstein- typische Funkeln hervorgerufen werden kann. Viele Steine wie Saphire, Smaragde, und Rubine können auf diese Weise als Schmuck verarbeitet werden. In Kombination mit Creolen sind sie auch wunderbar anzuschauen.

Zehenringe

Der Zehenring ist ein modisches Accessoire, das besonders im Sommer kaum mehr wegzudenken ist. Er wird sowohl von Frauen als auch von Männern getragen, häufig in Kombination mit Wickelarmband, Flip-Flops oder Sandalen. Der Zehenring kommt ursprünglich aus Indien. Dort tragen ihn verheiratete Frauen am zweiten Zeh jeden Fußes. In alter Tradition werden am Hochzeitstag diese Ringe der indischen Frau von ihrem Mann angesteckt. Manche indische Männer trugen sie am großen Zeh, um ihre Manneskraft zu steigern und zur Heilung. In der westlichen Welt wurde der Zehenring in den 1990er beliebt.

Bekannte und berühmte Persönlichkeiten wie Madonna, Jewel und Viktoria Beckham machten den Zehenring populär und attraktiv. Heute wird der Zehenring hauptsächlich als Modeschmuck getragen. Sowohl Männer als auch Frauen haben sie für sich entdeckt. Sie sind in verschiedensten Designs mit Gravur oder mit Steinen aus verschiedenen Materialien erhältlich. Häufig werden sie in Silber gefertigt. Es gibt zwei Arten: offen und geschlossen. Die geschlossenen sind an den Zeh des Trägers angepasst. Da aber die meisten Zehen vorn dicker sind, als an der Stelle, wo der Ring getragen wird, sind Zehenringe häufig offen. So lassen sie sich besser an- und wieder ablegen. Damit wird auch Rechnung getragen, dass Zehen bei langem Laufen und am Ende des Tages anschwellen. Hier zu Rosenkranz und Schmuckkasten

Siegelringe

Es gibt mittlerweile unglaublich viele Accessoires, die unterschiedlich wirken. Siegelringe besitzen beispielsweise eine sehr ästhetische Wirkung wie z. B. Halsketten oder Charms, was auf verschiedene Eigenschaften zurückzuführen ist. Gerade in Bezug auf die Geschichte wurden Sie oftmals verwendet, um Briefe mit Wachs und einem entsprechenden Siegel zu schließen. Heutzutage sind diese Ringe vielmehr Schmuckartikel ähnlich wie Armschmuck, die sowohl in der Damenwelt als auch in der Männerwelt begehrt sind.

Wenn man Siegelringe bestellen möchten ist es wichtig, dass man ein Siegel findet, welches genau richtig ist und optimal passt. Hier gibt es viele verschiedene Siegel, die unterschiedlichen Eigenheiten repräsentieren. Bei der Auswahl hat man also eine Menge Wappen und Symbole, die man individuell anfertigen und tragen kann. Jeder, der sich hier für eine gute Auswahl interessiert sollte wissen, dass im Internet viele Produkte zu finden sind und dementsprechend sorgsam besucht werden sollte. Um die Auswahl zu erleichtern gelten jedoch folgende Kritikpunkte.

So ist es sinnvoll, wenn Siegelringe bestellt werden, die aus einem hochwertigen Material gefertigt sind, wie beispielsweise Goldringe oder Silberinge. Ebenso sollte immer auf die Echtheit des Materials acht gegeben werden. Sicherlich können Siegelringe auch in Versilberungen bestellt werden, was die Wirkung jedoch deutlich reduziert. Weiterhin ist es essenziell, dass man bei der Auswahl darauf achtet, dass die entsprechenden Ringe optisch passen. Hier sind kollektive Ideen genauso gefragt wie harmonische Verhältnisse. Auf diese Weise findet jeder Verbraucher die richtigen Siegelringe.

Bernsteinringe

Ambra, dies ist der italienische Name für Bernstein. Dieser Stein ist anders als ein modernes Bauchnabelpiercing schon lange Bestandteil im Schmucksegment. Dieser Stein hat das Talent, durch seine besondere Erscheinung den Träger in seinen Bann zu ziehen. Sobald dieser Ring angezogen wird, spürt der Träger, dass es sich hierbei um etwas Besonderes handeln muss.

Nicht allzu wenig kommen Exemplare vor, die von Einschlüssen geprägt wurden. Kein Wunder, denn bei diesem Stein handelt es sich um uraltes Harz, welches einmal am Baum klebte und Insekten oder kleinste Teile wie Sporen einschloss. Damit steht dieser Stein auch gerade für Romantiker hoch im Kurs. Kaum ein anderer Stein symbolisiert so viel Vollkommenheit und Wärme in einem. Ein Bernsteinring wird zumeist mit Silber angefertigt. Somit kann dieser honigfarbene Bernsteinring noch besser zur Geltung kommen.

Immer wieder gibt es einen Bernsteinring, welcher mit Diamanten oder anderen kleinen Steinen noch versehen ist. Dieser Bernstein wird zumeist in einer Fassung an den Ring befestigt. Egal wie der Bernsteinring auch ins Licht gehalten wird, er behält stets diesen unverwechselbaren Charme, den sich kaum einer widersetzen kann. Die Nähe die zu so einem Unikatstein aufgebaut werden kann, ist mit keinem anderen Ring zu vergleichen und somit sollte der Bernsteinring immer als etwas Einzigartiges ähnlich einem Diamantring angesehen werden, so wie es seine Träger auch sind.

Cocktailringe

Der Cocktailring ist ein ganz besonderes Highlight unter den Ringen, mit dem Frau auffallen möchte. Bereit in den 20 er Jahren waren diese auffälligen Ringe in der Frauenwelt sehr beliebt und auch ein wenig provokativ, denn man wollte damit zeigen, dass man sich so ein teures Schmuckstück leisten konnte. Mittlerweile ist es nicht mehr so, aber der Cocktailring gehört weiterhin zu den modischen Accessoires wie Anstecknadeln Man kann ihn nicht nur zu festlichen Anlässen wie einen Ball oder eine glamouröse Party tragen.

Er komplettiert jedes noch so schlichte Outfit und macht Sie so ohne viel Aufwand zum Hingucker. Einen Cocktailring gibt es sehr viele verschieden Ausführungen und aus ganz unterschiedlichen Materialien. So kann man ihn auf der einen Seite schon für kleines Geld kaufen, aber auf der anderen Seite kann man seinen Wünschen auch freien Kauf lassen und ganz tief in Tasche greifen indem man ein Brillant besetzen Cocktailring kauft. Verschiedene Designer bieten ihn auch als extravaganten Designerschmuck in verschieden Tierformen an, so gibt es Frösche, Spinnen oder auch Vögel. Wer es schlichter mag, kann sich auch einen Cocktailring kaufen, dessen Stein einfach nur Oval oder eckig ist. Eine besonders auffallende Variante ist noch die Form einer Blume oder eines Sternes mit kleinen Brillanten rund um das eigentliche Muster.

Totenkopfringe

Gerade für Rocker, die einen durchaus rauhen Lebensweg bestreiten sind Piercings und ein Totenkopfring ein wichtiges Accessoires. Die Symbolik muss mit Sicherheit nicht zweimal erklärt werden. Die Auswahl ist vielfältig, betrachtet man unterschiedliche Angebote. So gibt es unterschiedliche Ringarten, die unterschiedlich aufgebaut sind. Nicht selten sind beispielsweise Ringe, die viele kleine Totenköpfe kreisförmig graviert haben, genauso wie Ringe, die direkt an der Oberseite einen größeren Totenkopf besitzen. Ebenso gibt es verschiedene Materialien.

So kann ein Totenkopfring aus Silber bestehen, genauso wie dieser aus Gold oder aus Bronze bestehen kann. Im Grunde genommen sind sie einem Siegelring recht ähnlich. Wird ein hochwertiger Totenkopfring gesucht, so sollte immer mit Material gearbeitet werden welches zu den westlichen Accessoires passt. Ebenso hat ein Totenkopfring eine tiefe Symbolik, die eine Lebenseinstellung vertritt und sollte aus genau diesem Grunde möglichst offensiv zur Geltung kommen. Besteht ein Totenkopfring beispielsweise aus Silber und besitzt einen markanten Totenkopf, so kann diese Geltung intensiviert werden.

Natürlich sollte jeder Käufer selber entscheiden, für welchen Totenkopfring man sich am Ende entscheidet. Die Auswahl ist vielfältig und es gibt zahlreiche Designs. Liebhaber von Totenkopfringen tragen nicht selten auch Piercings wie ein Intimpiercing, Brustwarzenpiercing oder Zugenpiercing.

Fingerringe

Fingerringe sind zeitlos schön, unterstreichen und schmeicheln jede gepflegte Hand. Die Bedeutung der Fingerringe können für den Träger eine Verlobung, Ehe, Partnerschaft oder auch für Freundschaft stehen. Der Trend zum Fingerring besteht ähnlich wie Armbänder schon seit vielen tausend Jahren und wurden schon von den alten Römern und Ägyptern als Verbundenheit für die ewige Liebe und Treue zum Partner getragen.

Meist werden Ringe an der rechten Hand am Ringfinger platziert. Ob aus hochwertigen Gold, schlichten Silber, extravaganten Platin, Titan oder Paladium, die Auswahl der Fingerringe sind vielfältig und einzigartig. Daneben können die Ringe individuell mit einem und mehreren Steinen besetzt werden. Facettenreiche Smaragdsteine, Zuchtperlen, Rubinsteine, Zirkonia, Rosenquarz, Bernstein und viele andere edle Steine geben dem wertbeständigen Fingerring einen zusätzlichen Charme. Ein ganz besonderer Fingerring und der absolute Trend, ist der aus dem Indonesien stammmende Sono-Holz-Ring mit seiner wunderschönen Maserung.

Sowohl die Damen als auch die Herren tragen moderne Fingerringe als Gold- oder Silberschmuck einfach aus Freude und Gefallen im Alltag ohne große Bedeutung am Finger. Hier können der Zeigefinger, der Mittelfinger, der kleine Finger und sogar der Daumen mit einem eleganten und schicken Accessoires wie dem Fingerring ausgestattet werden.Wobei sich der Herrenring als markant, charakteristisch und klar ausgeprägt von einem Damenring unterscheidet. Die Fingerringe des weiblichen Geschlechts sind dagegen oft anmutig, überaus reizvoll, vollkommen und wundervoll wohlgestaltet.

Tribalringe

Mit einem modernen Tribalring kann man den eigenen Stil perfektionieren oder dem Partner eine große Freude bereiten. Tribals erfreuen sich nicht nur als Tätowierungen großer Beliebtheit, sondern sind auch auf einem Ring per Gravur oder Farbe aufgebracht, eine Innovation mit der Tendenz zum Trendsetter. In unterschiedlichen Ausführungen und mit ganz verschiedenen Motiven kann man einen Tribalring kaufen und hier von günstigen Preisen profitieren. Beim Tribalring gibt es wie bei Totenkopfringen zahlreiche Designs und Farben, sowie ganz unterschiedliche Materialien.

Am häufigsten wird dieser Ring aus Edelstahl angeboten und ist mit einem farbigen Tribal, oder aber einer Gravur gestaltet. Auch besonders individuelle Modelle eines Tribalring sind möglich und eignen sich als das perfekte Geschenk für einen Freund. Günstige Preise überzeugen bei allen Angeboten und man wählt mit dem Tribalring hochwertigen und modernen Schmuck, der mit Individualität und Kreativität überzeugt. Das Tribal selber steht für Kreativität und gibt somit auch Aufschluss über den Träger eines Ringes mit Tribal, sowie über seine Einstellung zum Leben und einen ungezwungenen Charakter.

Ein Tribalring signalisiert Offenheit und ist ein wertvolles und modernes Schmuckstück, welches sich für Frauen und Männer gleichermaßen eignet. Die enorme Vielfalt erlaubt eine Entscheidung nach dem persönlichen Geschmack und trifft verschiedene Vorlieben in Farbe und speziellem Design